26. Oktober 2011

Bauteile mit verschiedenen Materialien in der Materialliste

Da ist die Arbeit gerade getan, dann noch schnell eine Materialliste erstellen, und die Pläne können versendet werden. So einfach kann das Arbeiten mit Revit sein. Für Alle die keine Überraschungen mögen, sollten hier weiter lesen. Um das Ganze verständlich zu machen, demonstriere ich das an einem kleinem Beispiel.
Ich habe in diesem Beispiel verschiedenen Materialien verwendet, und diese entsprechend farblich dargestellt. Schauen wir uns nun die Materialliste für die Unterzüge an.


Zur besseren Übersicht habe ich die Unterzüge nummeriert. Wie ihr sehen könnt, werden bei den Unterzügen U1, U2 und U4 verschiedene Materialien aufgelistet. Das ist schon sehr ungewöhnlich, da diese doch nur aus einem Material bestehen. Die Materialien die nicht in der Liste erscheinen sollen, werden beim Volumen auch mit 0.00m³ ausgewiesen. Bei den Flächen haben wir hier aber Werte stehen.

Schauen wir uns nun die Materialliste für Tragwerksstützen an.


Hier haben wir ein ähnliches Bild. Nur hier haben die Stützen max. ein Material mehr.

Die Lösung des Problems liegt in den Verbindungen der Unterzüge und Stützen, die sie mit ihren Nachbarbauteilen eingehen. Jedes verbundene Material wird bei den Unterzügen noch einmal mit aufgelistet. Damit erklärt sich auch die Fläche und das Volumen. Bei den Stützen wird hingegen nur die Decke mit ausgewertet. So eine Liste kann natürlich nicht abgegeben werden. Das Problem ist bereits bei Autodesk gemeldet, und soll in der nächsten Version behoben sein.
Bis dahin gibt es zwei Möglichkeiten die Problem zu umgehen.

Di erste Möglichkeit setzt voraus, das man seine Familien entsprechend angepasst hat. Wir erstellen z.B. unsere Familien mit einem eigenen Materialparameter. Somit können wir in der Zeichnung die Materialgüte an Stützen etc. mit angeben. Das hilft uns auch bei den Bauteillisten.


Wie ihr sehen könnt, erhalte ich hierdurch eine exakte Liste mit Materialangaben.

Als letztes die "Quick & Dirty" Lösung.
Erstellt in der Materialliste einen Filter nach Material:Volumen. Setzt diesen "Größer als 0.00". 




16. Oktober 2011

Revit Wunschliste auf XING


Als erstes Highlight haben wir die erste deutsche Revit Wunschliste auf XING ins leben gerufen.
Ziel ist es mit den Wünschen der Anwender, direkten Einfluss auf die Software Entwicklung zu nehmen. In Abstimmung mit Autodesk Deutschland sammeln wir nun bis Ende des Jahres eure Wünsche zu allen Revit Produkten.
Hierzu müsst ihr euch bei XING anmelden, und der Gruppe RUG-DACH beitreten.
Jeder in der Gruppe kann dann dort seine Wünsche Online stellen. Näheres dazu erfahrt ihr im entsprechenden Forum.
Wie wird es weiter gehen.
Wir werden dann Ende des Jahres alle Wünsche sichten und eine Voting Liste Online stellen. Hier könnt ihr dann über die wichtigsten/besten Wünsche abstimmen.
Die Wünsche mit den meisten Stimmen, werden wir dann mit dem Produkt Management von Autodesk Anfang des Jahres 2012 besprechen, und erläutern. Sole es uns gelingen unsere Wünsche konkret zu belegen und zu Erläutern, dann können wir hoffen das sie in der Version 2014 (erscheint 2013), berücksichtigt werden.
An dieser Stelle möchte ich alle Revit Anwender aufrufen ihre Wünsche zu posten.
Wie in meinem vorherigen Post schon erläutert. Wer sich nicht bei XING anmelden möchte wird weiterhin hier in meinem Blog über die RUG-DACH unterrichtet. Wer aber trotzdem einen Wunsch auf die Wunschliste bei XING setzen möchte ohne sich anzumelden, der schreibt mir einfach seinen Wunsch per Mail.
Die Voting Liste die wir Online stellen werden, wird aller Voraussicht nach Allen zugänglich sein.
Wer noch nach einem guten Grund für einen Beitritt zu XING sucht, dem empfehle ich diesen Link auf Linkedin. Linkedin ist übrigens das englisch sprachige Gegenstück zu XING.
Hier der Link  der RUG auf Linkedin: BIM Family files
Vielen Dank noch einmal an Luke Johnson auf What Revit Wants

RUG-DACH auf XING

Über die Revit User Group DACH habe ich ja schon mehrfach berichtet. Eine Zusammenfassung findet ihr auch immer in der Menüleiste RUG-DACH.
Oliver Langwich hat es auf seinem Blog schon gestern angekündigt.
Wir haben auf XING die Gruppe RUG-DACH gegründet.

Unser Ziel ist es, hier eine erste Anlaufstelle für alle Informationen rund um die RUG-DACH zu haben.
Natürlich könnt ihr auch mit allen Gruppenmitgliedern über alle möglichen Themen über Revit diskutieren.
Für alle die noch kein Mitglied bei XING sind, können sich jederzeit kostenlos dort anmelden.
Für alle die sich dort nicht anmelden wollen, werde ich weiterhin alles zur RUG-DACH hier im Blog posten.
Die RUG-DACH auf XING erreich ihr über diesen Link: https://www.xing.com/net/rugdach/
Dort könnt ihr auch ohne Anmeldung über die wesentliche Ziele der Gruppe erkundigen.


12. Oktober 2011

Hotfix Revit 2012 Materialparameter in Familien

Autodesk hat einen Hotfix für Revit 2012 zur Verfügung gestellt.
Ab der Version 2012 war es möglich, einen Materialparameter in Familien auf Flächen über das Tool "Farbe auf Fläche" zuzuordnen. Wie es scheint, war diese Funktion in einer der Updates verloren gegangen.
Der Hotfix ist auf dieser Autodesk Seite erhältlich.
Bitte die Readme genau lesen. Da es sich um einen Hotfix handelt, gibt es keine Installationsroutine. Die Datei(en) müssen händisch ausgetauscht werden. Bitte beachtet, ihr benötigt hierzu Admin-Rechte.
Besitzer der BDS dürfen dies dann gleich dreimal durchführen.

10. Oktober 2011

Project Storm Update

In den Autodesk Labs gibt es ein Update zu Project Storm. Project Storm hatte ich schon im September kurz vorgestellt. Dieses ADD-Inn ist nur für RST 2012 erhältlich. Voraussetzung ist das Update 1 oder 2.
Diese Preview ist lauffähig bis zum 15. April 2012. Alle die Project Storm schon installiert haben, müssen diese erst deinstallieren, um dieses neue Version installieren zu können.
Neu in dieser Version ist z.B. das der Report nun als PDF zur Verfügung steht.
Project Storm zum Download

9. Oktober 2011

BIM Solutions Centre

Gerade wenn es um das Thema BIM geht sind Informationsquellen und Firmen die sich damit beschäftigen noch dünn gesät im deutsch sprachigen Raum.

Heute möchte ich euch eine Firma vorstellen die sich ganz und gar BIM verpflichtet fühlt.
BIM Solutions Centre aus Stuttgart
Eine kurze Einleitung zu den Aufgaben:
BIM Solutions Centre leistet professionelle Beratungsleistungen für die Nutzung und Integration der Building Information Modelling (BIM)-Technologie. Wir bieten unseren Service für Architekten, Ingenieuren, Bauunternehmern und spezialisierten Subunternehmen an, um ihren Anforderungen im Bereich Modelbau, Dokumentation, Visualisierung, räumliche Koordination, Planung und BIM-Management gerecht zu werden. 
Mehr Informationen findet ihr auf der Homepage unter http://www.bimsolutionscentre.com/de/homepage.html, oder ihr kontaktiert Paul Boireau der die Firma leitet.

6. Oktober 2011

Sofistik BiMTOOLS letzter Teil

Über die Sofistik BiMTOOLS habe ich schon öfter hier im Blog berichtet. Für alle die die BiMTOOLS noch nicht kennen hier der Link zur offiziellen Seite von Sofistik --> Sofistik BiMTOOLS
Sofistik hat diese APPs hauptsächlich für RST 2012 entwickelt, und diese Häppchenweise veröffentlicht.
Nun wurden die letzten zwei Features veröffentlicht:

  • Familiengenerator: Erzeugt Tragwerksstützen und Trägerfamilien
  • Bemaßung: Bestimmte Bauteile können automatisch bemaßt werden.
Viel Spaß mit den BiMTOOLS.
Unser Dank gilt natürlich Sofistik, die diese Tools kostenlos zur Verfügung stellt.

4. Oktober 2011

Rendern in der Cloud

Vor ein paar Tagen hatte ich ja schon von den neuen Cloud Diensten berichtet.
Gerade das Rendern in der Cloud ist für und RST Anwender eine enorme Erleichterung.
Also habe ich diesen neuen Dienst gleich einmal getestet. Für alle die den Renderservice von Autodesk auch einmal testen wollen, hier nun meine ersten Erfahrungen.
Für diejenigen unter euch, die wie ich es nicht abwarten konnten, und am Anfang gescheitert sind  habe ich ein paar Tipps hierzu.
Als erstes meldet ihr euch auf http://rendering.cloud.autodesk.com/ an. Hierzu benötigt ihr eure Autodesk ID, bzw. Subskription Zugangsdaten. Bitte beachtet das den Subskriptionskunden nicht nur mehr Speicherplatz zur Verfügung steht, sondern sie auch viel mehr Rendern dürfen.
Nachdem ihr eich angemeldet habt, ladet euch das Plug-In für Revit 2012 herunter, und installiert es.
Bitte beachtet, das das Plug-In nur für die 2012er Version erhältlich ist. Weitere Voraussetzung ist, das Web-Update 2.
Danach kann es ans Rendern gehen.
Zum Rendern öffnet ein Projekt in einer 3D-Ansicht. Meldet euch oben rechts über den Anmelde Button an.
Danach geht ihr auf den neuen Ribbon Online. Hier findet ihr zwei Funktionen.

  • Render in Cloud
  • Render Gallery
Erster Button startet den Rendervorgang. Letzterer Führt euch über euren Browser in die Online Gallery, in der alle eure Render Bilder abgelegt sind.
Nachdem ihr "Render in Cloud" gestartet habt, wählt ihr eure 3D-Ansicht aus (ggf. Aktuelle). Danach stellt ihr die Renderqualität, Bildgröße und Dateiformat ein. "Start Rendering" sendet den File in die Cloud.
Falls ihr den Haken bei "Notify me by Email" gestezt habt, bekommt ihr eine Mail, wenn das Bild fertig gerendert ist. Ihr bekommt aber auch eine Meldung direkt in Revit angezeigt. Einmal als PopUp über den Anmelde Button, oder aber Online in der Render Gallery.
Unschön ist, das ihr euch in der Render Gallery immer erneut anmelden müsst.
So weit der Normal Fall. Für alle die keinen Erfolg beim Upload haben, bitte nun weiterlesen.
Für das geschilderte gibt es zur Zeit keine richtige Erklärung, das Gute daran ist, das die Lösungsvorschläge helfen.
Für alle die beim Upload folgende Fehlermeldung erhalten: A Problem occured. The rendering service could not complete your request.
Auf die schnelle Übersetzt handelt es sich hier um einen Anmeldefehler beim Datei Upload.
Merkwürdig nur, das wir uns ja zuvor erfolgreich anmelden konnten.
Hier nun die Lösung. An dieser Stelle noch einmal mein Dank an den Autodesk Support, der hier ganz schnell reagiert hat. Für alle die das Ganze im englischen nachlesen wollen hier der Link: http://usa.autodesk.com/adsk/servlet/ps/dl/item?siteID=123112&id=17827132&linkID=9243099
Zu den einzelnen Schritten:

  • Melde euch auf der Online Seite (rendering.cloud.autodesk.com) ab.
  • Meldet euch auch in Revit vom Online dienst ab. Beendet Revit.
  • Löscht danach den Cache eures Browsers. (Aller Browser !)
  • Startet danach Revit und meldet euch beim Online Dienst in Revit wieder an.
  • Danach sollte der Upload funktionieren
Falls das nicht hilft, habt ihr eventuell ein Proxy Problem. Versucht ohne Proxy Server auf den Dienst zuzugreifen. Das sollte dann auf alle Fälle gehen. Übt euch in Geduld, bei mir lief es dann am nächsten Tag, warum auch immer, erfolgreich.

Zum Schluss noch ein Tipp. Eines der schönsten Feature in der Cloud, ist das nachträgliche erstellen eines Panorama Bildes. Das ist letztlich ein Zoom und Drehbares 3D-Bild. Schade nur ist, das man dieses Bild zur Zeit noch nicht downloaden kann. Für alle die den IE 9 als Browser benutzen, und die Panoramabilder nicht angezeigt bekommen, sollten einfach mal den Browser wechseln. Bei mir funktioniert es mit Chrome problemlos (Firefox 7 ebenfalls).
Viel Spaß beim Rendern.