20. März 2013

Bereitstellung von Upgrades im Subscription Center

Vertragsmanager (Lizenzverwalter) dürften letzte Woche Post von Autodesk erhalten haben.
Autodesk kündigt hier eine Änderung für die zukünftige Bereitstellung von Upgrades an.

Um es kurz zu machen:
Standardmäßig liefert Autodesk Upgrades nur noch per Download aus.
Hm! Für ein Einzelprodukt lass ich mir das noch gefallen, aber für die Design Suites dürfte das so manche Internetleitung ein Problem sein.
Wer jetzt denkt, das habe ich doch schon einmal umgestellt, sollte trotzdem meinen Tipp weiterlesen. Autodesk hat nämlich Alle Anwender auf die Standardeinstellung zurückgesetzt.

Was ist zu tun?

Für Alle die nach wie vor gleich eine Box wollen, melden sich am besten gleich im Subscription Center an.

Dort geht ihr auf den Link "Zustellungsart für künftige Upgrades".

Dort ändert ihr einfach die Einstellung wie oben gezeigt.
Diese Seite bitte noch speichern.

Dann solltet ihr zukünftig gleich die Box (Speicherstick) bekommen.
Downloaden könnt ihr die Software nach wie vor.

Für Alle die jetzt zu spät meinen Blogbeitrag gelesen haben, können sich trotzdem die Box noch zusenden lassen.
Hierzu geht ihr auf den Button "Upgrade herunterladen".
Au der rechten Seite oben, findet ihr den Link "Bestellung von Medien für ....". Über diesen Link könnt ihr euch jeder Zeit die Software kostenlos zusenden lassen.

PS: Da im Netz für die neuen Versionen schon Termine diskutiert werden (Vielleicht Ende März ?), solltet ihr nicht zu lange damit warten.
Oder um es mit den Worten von Steve zu sagen " Meine Vorhersage für 2014? Revit wird nach wie vor Revit heißen! "

3. März 2013

Farbwechsel in Revit 2012 nach Windows Update

Wer in den letzten Tagen Windows 7 Updates eingespielt hat, wird in Revit 2012 folgendes Verhalten festgestellt haben.


Schuld daran ist folgendes Windows7 Update, das jedoch Optional zur Verfügung steht. Ihr könnt das Update also einfach überspringen (Update Microsoft Windows KB2670838).




Solltet ihr das Update bereits installiert haben, könnt ihr es unter installiere Updates wieder deinstallieren. Alternativ könnt ihr in den Revit Optionen auch die Hardwarebeschleunigung abschalten.

Den vollständigen Artikel könnt ihr auf der Revit Clinic nachlesen.